Montag, 9. November 2015

Grete - machwerk

Am Wochenende hat es mich gepackt und ich wollte mir unbedingt ein neues Portemonaie nähen.
Nachdem ich es mindestens 20 mal aufgetrennt habe und einige Flüche später, war es nach 4 Stunden geschafft und ich war es auch!!


 Das ist ja mein absoluter Lieblingsstoff. Daraus habe ich mir schon eine Tasche genäht, siehe hier.

Ich finde es ja schön, ABER leider ist es krumm und schief geworden und nicht so wie ich es mir gedacht habe. Ich habe sowohl mit meiner Maschine, als auch mit dem Reißverschluss gekämpft.


Während des Nähens dachte ich, das nähe ich nie wieder. Weil es so eine Friemelei ist und man muss eben auch sehr exakt sein.

Auch Innen bin ich den Farben treu geblieben und den Webrand meines Lieblingsstoffes habe ich auch noch vernäht.


Ansonsten finde ich den Schnitt echt toll, wenn er nur nicht so kompliziert wäre. Man bekommt soviel in seine Geldbörse durch die vielen Fächer.


Das sind nun meine beiden Portemonaies, das "Alte" könnt ihr hier nochmal genauer ansehen.


Nun da ich damit fertig bin, reizt es mich doch es nochmal besser zu nähen. Vielleicht nähe ich es im nächsten Jahr wieder.

Na was sagt ihr zu meinem schiefen Werk?!


Hinterlasst mir gerne einen Kommentar! Ich würde mich freuen!!

Ganz lieben Gruß, Anne

1 Kommentar:

Katherina {stitchydoo} hat gesagt…

Also ich finde sie total schön! Und bis auf die kleine Reißverschluss-"Laola" kann ich überhaupt nichts von krumm und schief erkennen. Echt ein toller Stoff! ♥ Jedes Jahr eine neue Grete, na das wäre doch ne Herausforderung! Ich hab' noch nicht eine genäht...

Liebe Grüße
Katherina